Über Uns  

   

Kontakt  

Telefonisch:

Ulf Knittel-Althans
Tel.: +49 6196 61910
Mobil: +49 173 9649907

Katrin Drögemeier
Tel.: +49 6196 848936

E-Mail:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

   

Unser Repertoire umfasst Weltliches wie Geistliches sämtlicher Epochen von der Renaissance bis zur Gegenwart. Insgesamt veranstaltet der Chor 2-3 Aufführungen pro Jahr und wirkt zudem in Gottesdiensten der evangelischen Kirche mit. Seit 2013 hat Stefan Claas (siehe Chorleiter) die musikalische Leitung inne.

2009 erhielt der Verein für die Aufführung der „Carmina Burana“ gemeinsam mit der GdM den Kulturförderpreis der Stadt Bad Soden. Beim Deutschen Chorfest 2012 in Frankfurt am Main erlangte der Chor in der Kategorie Romantik den 3. Preis beim Internationalen Chorwettbewerb.

Wichtig war und ist dem Verein aber nicht nur die anspruchsvolle Chorarbeit, sondern auch die Geselligkeit. Ein guter Zusammenhalt im Chor und freundschaftlicher Umgang miteinander liegen den derzeit 68 Chormitgliedern besonders am Herzen.

Um bei uns mitzusingen, müssen Sie kein Profi sein, Sie sollten aber Chorerfahrung und Notenkenntnisse mitbringen. Wenn Sie außerdem viel Freude am Singen haben, dann nehmen Sie doch einfach Kontakt zu uns auf.

Hervorgegangen ist der Chor 1984 aus der Kantorei der evangelischen Kirchengemeinde Bad Soden. Sämtliche Chormitglieder waren ehemalige Mitglieder der Kantorei und somit erfahrene Choristen. Dadurch hatte der Main-Taunus-Kammerchor einen leichten Start und debütierte unter der Leitung von Peter Schimmelschmidt ein Jahr später mit einem großen Brahms-Konzert. Nach zwei Jahren übernahm Petra Lenz, vormals selbst Chormitglied, noch während ihres Studiums an der Frankfurter Musikhochschule die Leitung des Chores und leitete diesen 16 Jahre lang.

Im Jahr 2002 wechselte die Leitung des Chores zu Tobias Landsiedel, ebenfalls ausgebildet an der Musikhochschule Frankfurt. Neben der Pflege des a cappella-Repertoires führte er den Chor an die großen oratorischen Werke der Musikgeschichte heran. In seiner Zeit wurden u.a. Händels „Messias“ und Brahms „Ein deutsches Requiem“ aufgeführt. Seitdem gehören ein großes Chorwerk mit Orchester sowie das schon zur Tradition gewordene „Lichterkonzert im Advent“ zum festen Bestandteil der jährlichen Konzerte.

   

Vorschau  

  • Deutsches Requiem Brahms, Aschaffenburg
    19.10.2019

  • Deutsches Requiem Brahms, Bad Soden
    20.10.2019
   

Impressionen  

   
© Main-Taunus-Kammerchor e.V.